Rauchmelder piept ohne Grund – die Ursache(n)

Auch Ihr Rauchmelder piept ohne Grund? Hier ein paar Ursachen, an denen es evtl. liegt - und wie sie diese beheben können.

Rauchmelder piepen nachts ohne Grund?

Rauchmelder piept ohne Grund - Die Ursachen
Rauchmelder piept ohne Grund - Die Ursachen

Auch wenn es nervig ist, diese Rauchwarnmelder (wie sie übrigends richtig heissen) sollen ja Alarm schlagen bzw. piepen. Allerdings nur, wenn wirklich etwas passiert ist.

Aber was ist, wenn dieser Nachts - mitten im Schlaf - durch sein piepen nicht nur Sie wachrüttelt? Da ist guter Rat teuer. Falsch - denn hier bekommen Sie kostenlos diese Informationen!

Rauchmelder piept / spielt verrückt? Liste warum er es sollte - und wann nicht.

1. Die häufigste Ursache - leere Batterien

Es ist alles schön still in Ihren Räumen - und irgendwie hören Sie ein piepen im Hintergrund? Das ist ein häufiger "Fehler", der ja keiner ist. Denn hier macht sich der Rauchmelder / Rauchwarnmelder ja nur bemerkbar, dass seine Batterien so langsam zu Ende gehen - also leer sind oder werden.

Mittlerweile gibt es die Geräte in der Überzahl mit langlebigen Batterien - aber auch diese werden irgendwann mal zu schwach um die Sicherheit zu garantieren. Dann fangen diese an, in längeren Abständen zu piepsen (viel leiser als der normale Warnton). Diese "Warnhinweisfunktion" ist vorgeschriebe. Sie soll verhindern, dass man einen Batteriewechsel vergisst. Denn damit wird die Leistungsfähigkeit reduziert - oder bleibt gar aus. Zudem ist es auf die Dauer einfach nervig.

Also - wenn Sie ein Rauchmelderpiepen hören - sollten Sie

  1. die Batterien tauschen (geht nur bei wechselbarem Energieträger)
  2. oder das Gerät auswechseln (bei nicht wechselbaren Rauchwarnmeldern)

2. Kein Rauch - aber in Küche, Bad oder Keller piept es?

Sie kennen es? Es wird in der Küche gekocht und schon meldet sich dieser "verdammte" Rauchmelder? Oder aus dem Keller kommt urplötzlich der Warnton / das Piepen? Und der Rauchmelder piept, wenn Sie im Bad sind und z. B. duschen? Der Grund ist hierbei der Wasserdampf in Küche und Bad, sowie Staub im Keller.

Sehr vielen ergeht es so, das Sie aus Unwissenheit den Rauchmelder einfach an einer falschen Stelle oder den falschen Melder (siehe ggf. unsere Seite Rauchwarnmelder Ratgeber) installiert haben. Sie sind nicht allein mit diesem Fall.

Zudem kann man diese Probleme recht leicht wie folgend beheben:

  1. Den Rauchmelder an eine etwas weiter entfernte Stelle setzen
  2. oder man deinstalliert diesen (z.B. im Bad benötigt man normalerweise keinen)
  3. des Weiteren kann man diesen durch einen Hitzemelder (Festwertmelder/Differenzmelder) ersetzen

3. Durch Insekten Fehlalarm

Dieser Fehlalarm mit piepsen kommt durch kleine Insekten. Diese kriechen sind einfach in das innere des Rauchwarnmeldergehäuses gekochen. Da ein Rauchmelder "optisch" den Rauch (also eigentlich Fremdpartikel) in der Luft prüft, meldet der sich natürlich mit lautem Getöse, wenn etwas in seinem Sichtbereich erkennbar ist. Und das ist oft eben nicht nur der Rauch sondern Insekten, Spinnen, Fliegen oder anderes kleine Getier.

Rauchmelder piepen beheben

  1. mit dem Staubwedel öfter mal um den Melder herumwischen
  2. wenn Getier innen, dann mit einem Sauger von außen aussaugen
  3. das Gerät öffnen und innen vorsichtig säubern
  4. anderes Gerät kaufen, mit Insektenschutzgitter

4. Bei Funkmeldern

Wenn Funkrauchmelder (Rauchwarnmelder mit Funkfunktion) piept, kann es zudem sein, dass diese sich nicht untereinander verstehen - oder der Funkkontakt abgebrochen / unterbrochen ist. Sinn und Zweck der Funkmelder ist ja, wenn ein einziger Rauchmelder piepst bzw. irgendwo meldet, dann melden sich alle anderen angeschlossen Melder ebenfalls mit einem lauten piepsen. Das ist gerade in lauten oder weit auseinander liegenden Räumen oder Geschossen sehr empfehlenswert.

Aber wie kann man abstellen das Funk Rauchmelder piepen?

  1. Prüfen Sie die Energie / Batterie
  2. Testen Sie den Rauchwarnmelder mit der Test-Taste
  3. Überprüfung der Funkverbindung untereinander
  4. Standort der Funkrauchmelder prüfen
  5. Gibt es Störgeräte in der Nähe - zum testen entfernen
  6. Gerät durch ein anderes ersetzen und testen - ggf. neu kaufen

Vorbeugen, damit kein Rauchmelder piepst

Rauchmelder piepst: Vielen Fehlalarmen kann vorgebeugt werden durch regelmäßige Wartungen. Die Wartung und der Test eines Brandmelders ist extrem wichtig.

Denn im schlimmsten Fall - einem Brand - 
retten Sie Ihr Leben und das Ihrer Familie!

Daher sollten Sie, zum normalen Wartungszyklus, folgende einfache Wartungen beherzigen:

  1. Öfter eine kleine Reinigung von außen mit einem (sauberen) Staubwedel und handfeuchtem Tuch
  2. Die Test-Taste einmal im Monat / Quartal betätigen (siehe beiligende Bedienungsanleitung)

2 Comments

  1. Daniel Scholz07/04/2020

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Ich bin Experte im Bereich Online-Marketing. Ich habe festgestellt, dass Ihre Website: branddino.de/ korrekt erstellt wurde und gut aussieht, sie jedoch nicht für die Google-Suchmaschine optimiert ist.

    Internetnutzer, die Keywords für Ihre Branche eingeben, sollten Ihre Seite sofort in den Google-Suchergebnissen finden.

    Wenn Sie herausfinden möchten, welche Fehler Ihre Website aufweist und welche geändert werden müssen, damit sie definitiv in den Suchergebnissen erscheint, können wir eine kostenlose Überprüfung der Website durchführen.
    Zu diesem Zweck bitten wir Sie, dieses Auditformular auszufüllen und unsere Techniker erstellen für Sie kostenlos einen Auditbericht Ihrer Website:

    https://www.sempartner.net/audit

    Mit freundlichen Grüssen
    Daniel Scholz

  2. Dana09/04/2020

    Danke für diesen tollen Blog. War sehr interessant zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to top