Brandschutz - Feste feiern ohne Brände!

brandschutz-zentrale - Brände löschen!Brandschutz im Haus / in der Wohnung: Besonders während der Advents- und Weihnachtszeit steigen leider Brandmeldungen immer rapide an. Bei 1/3 der Fälle liegt die Ursache in Fehlverhalten des Menschen, bspw. die Sorglosigkeit mit brennenden Kerzen.

Aber auch überlastete Steckdosen und Lichterketten sowie Feuerwerkskörper stellen eine sehr hohe Brandgefahr dar. Sobald es um Feuer geht, ist absolute Vorsicht geboten. Bei einem brennenden Weihnachtsbaum hilft nur noch ein Feuerlöscher oder eine große Löschdecke!

Sie sollten sich nicht zu sehr auf Ihre Hausratversicherung verlassen. Als grob fahrlässig sehen Versicherungen es bereits an, wenn Sie eine brennende Kerze 15 Minuten lang nicht beaufsichtigen – die Hilfeleistung wird dann zumindest stark gekürzt.

Damit es erst gar nicht zu Unfällen kommt, haben wir Ihnen hier eine kleine Übersicht an Informationen erstellt.

Vorsorge bei Weihnachten

Weihnachtsbäume und Adventskränze werden in warmen (Wohnungs-) Räumen sehr schnell trocken. Das ist jedoch gefährlich, denn dadurch können sie leicht Feuer fangen, das sich extrem schnell ausbreitet.

Sicherheitsmaßnahmen:

  • Weihnachtsbaum vor dem Dekorieren so lange wie möglich im Freien lassen!
  • Baum gut befestigen: Schwerer und standsicherer Ständer, mit Wasser befüllen
    • Bedeutet: Baum trocknet langsamer aus und bleibt länger frisch = viel geringere Brandgefahr!
  • Den Baum gelegentlich mit Wasser besprühen.
  • Tannenbaum, Adventskranz u. Lampenkränze mit Brandschutzspray behandeln.
    • Dieses wirkt wie ein Imprägnierspray, wo der Stoff vor Wasser geschützt werden soll.
    • Mit dem Brandschutzspray* wird alles brennbares sehr einfach vor Feuer geschützt.
  • Gestecke und Adventskränze auf einen Metall-/Keramikteller legen. Kerzen auf ausgetrockneten Kränzen nicht mehr anzünden.
  • Lichterketten und Kerzen: Siehe unten

Sylvester & Geburtstage

Sylvester bedeutet Raketen und Feuer - Daher Brandschutz beachten!
Sylvester bedeutet Raketen und Feuer - Daher Brandschutz beachten!

Gerade zu Sylvester und Festen ist ein Feuerwerk zwar schön anzusehen  -  sind aber in den Händen von Kindern oder sorglosen Personen Brandgefährlich!

Und wenn schon Erwachsene und Jugendliche damit sorglos rumspielen - Kinder sind sich der damit verbundenen Gefahren noch viel weniger bewusst. Eltern sollten diese stets beaufsichtigen und erklären warum es gefährlich ist!

Bei Bleigießen, Tischfeuerwerk und Fondue in Kombination mit Luftschlangen und Konfetti auf dem Tisch, müssen Sie besonders vorsichtig sein. Stellen Sie erstere auf Metallunterlagen. Benutzen Sie nur Tischfeuerwerke mit Prüfsiegel.

Brennbare Dekorationen wie bspw. Girlanden müssen gut befestigt werden, sodass sie sich nicht lösen können und in eine Feuerquelle geraten. Achten Sie darauf, dass sie genügend Abstand zu Kerzen, Ofen, etc. haben.

Unser Tipp: Kaufen Sie am besten schwer entflammbare Lampions (mit DIN 4102 B1 gekennzeichnet).

Lichterketten

Lichterketten beim Brandschutz nicht vergessen
Lichterketten beim Brandschutz nicht vergessen

Defekte Lämpchen sollten Sie nur durch solche mit gleicher Voltzahl (V) ersetzen.

Glühbirnen mit mehr Volt benötigen mehr Strom. D.h. bei Dauerbetrieb können die Kabel der Lichterkette überhitzen und einen Schwelbrand auslösen.

Sicherheitshinweise des Herstellers unbedingt beachten!

Auch wenn es schön aussieht: Lichterketten sollten Sie Nachts ausschalten und auch, wenn Sie das Haus verlassen.

Ein Dauerbetrieb ist nicht zu empfehlen. Die Lösung bei Neukauf: Lichterketten mit LED* erhitzen langsamer.

Auch wenn Chinaware billig ist - Ihr Leben sollte Ihnen nicht billig sein! Daher auf Prüfsiegel (CE-, GS- und VDE-Zeichen) achten!

Kerzen

Jeder kennt sie und liebt ihren den warmen Lichtschein - die Kerze. Aber es sind und bleiben die mit gefährlichsten Brandauslöser im Haushalt! Hier ein paar Umgangsregeln mit offenem Licht = Kerzen:

  • Diese müssen immer beaufsichtigt werden!
  • Sicher im Kerzenhalter befestigen oder in eine Laterne/ein Windlicht stellen.
  • Löschen Sie Kerzen, wenn Sie aus dem Zimmer gehen.
  • Besondere Vorsicht bei Haustieren und (Klein-) Kindern!
  • Fenster und Türen am besten schließen, sodass kein Luftzug entsteht.

Eine gute Brandschutzausstattung

Der "Bundesverband der Brandschutz Fachbetriebe e.V." ( kurz bvbf) empfiehlt neben Rauchmeldern auch einen griffbereiten Feuerlöscher.

  • Die mittlerweile überall gesetzlich vorgeschriebenen Rauchmelder sind ein wichtiges Frühwarnsystem
    • Sofortiges Erkennen kleinster Rauchentwicklung
    • Dadurch rechtzeitige Gegenmaßnahmen möglich.
    • WiFi Feuer- und Rauchmelder* können Sie mit Ihrem Smartphone verknüpfen, sodass Sie jederzeit informiert sind
    • Funkrauchmelder melden die Gefahr auch in andere Zimmer und warnen sie somit frühzeitig
  • Feuerlöscher gibt es für die einzelnen Brandklassen A/B/C/D/F oder kombiniert. Sogar für kleines Geld: Feuerlöscher mieten!
  • Ein zusätzliches Marken Löschspray* mit Siegel VdS (Vertrauen durch Sicherheit) hilft gut bei kleineren / entstehenden Bränden.
    • Eine unsichtbar weggeräumte Brandschutz Löschdecke* ist extrem leicht und von jeden zu bedienen.

Mein Tipp: Üben Sie ruhig die Anwendung der Löschdecke "mit" Ihren Kindern!

Allgemeine Präventionsmaßnahmen

  • Kaufen Sie Feuerwerkskörper mit dem Prüfzeichen der BAM (Bundesanstalt für Materialforschung).
  • Glimmende Zigaretten immer in einen Aschenbecher geben.
  • Keine heiße Asche in eine Mülltonne werfen. Zuvor auskühlen lassen.
  • Feuerzeuge und Streichhölzer vor Kindern fernhalten und sicher verwahren.
  • In der Nähe von Feuerquellen keine brennbaren Materialien dekorieren.
  • Vorsicht bei Verwendung leicht brennbarer Reinigungsmittel, wenn Feuerquellen wie Kerzen in der Nähe.
  • Technische Geräte im Stand-By-Modus + Feuerquellen im Zimmer = Brandgefahr. Deshalb lieber Geräte ausschalten.
  • Fluchtwege u. Rettungswege wie Balkontüren, Haustüren oder Fenster freihalten!

 

Weitere Infos zum Brandschutz

Offenes Licht bedeutet immer Brandgefährlich!
Offenes Licht bedeutet immer Brandgefährlich!

BAM: Man unterscheidet zwischen BAM-PI (Kleinstfeuerwerke) und BAM-PII (größere Feuerwerke).

Statt Tischfeuerwerk lieber Knallbonbons verwenden: Das Ergebnis ist eine geringere Brandgefahr und sie stinken nicht.

Sylvester-Feuerwerke nur von geprüften Herstellern kaufen, auch wenn sie ein Euro teurer sind!

Wer darf Sylvester-Raketen nutzen? Kleine Raketen ab 12 Jahren (unter Aufsicht Erwachsener!) und die größeren Raketen ab 18 Jahren.

Kinder lieben Sie - Die Wunderkerzen (in Groß* und Normal*): Im brennenden Zustand ungefährlich (außer heiß). Aber Achtung: Unabgebrannt sind diese giftig!

Im Brandfall: 1) Ruhe bewahren 2) Feuerwehr unter Telefonnummer 112 anrufen 3) andere warnen und in Sicherheit bringen 4) Feuerlöscher betätigen und 5) sich selber nicht in Gefahr begeben!

Teile diese Seite mit anderen